Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Tiroler Mobilitätssterne 2013

Bereits zum vierten Mal schreibt das Land Tirol heuer den Mobilitätspreis für Gemeinden aus. Ziel der Landesauszeichnung ist es, vorbildliches kommunales Engagement im Verkehrsbereich zu würdigen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Klimafreundliche Verkehrspolitik würdigen

Konkret geht es um die Bewertung infrastruktureller und kommunikativer Maßnahmen zur Förderung des öffentlichen Verkehrs, des Rad- und Fußverkehrs. Mit bis zu fünf „Mobilitätssternen“ können Gemeinden für klimafreundliche Verkehrspolitik ausgezeichnet werden.

 

Erhöhter Fördersatz für teilnehmende Gemeinden
Eine Teilnahme bei den „Tiroler Mobilitätssternen 2013“ lohnt sich auf jeden Fall. Sie bringt neue Ideen für eine Verkehrspolitik mit Zukunft. Außerdem gilt für teilnehmende Gemeinden der erhöhte Fördersatz der neuen Förderrichtlinien zum „Tiroler Mobilitätsprogramm 2013-2020“. Auch jene Gemeinden, welche bereits am Mobilitätspreis teilgenommen haben, sind zu einer Neubewertung eingeladen.


Schriftliche Anmeldung bei:
Energie Tirol, Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck, Fax: 0512 589913-30, E-Mail: gerald.floeck@energie-tirol.at
Energie Tirol unterstützt Gemeinden bei ihrer Bewerbung. Die Einreichfrist für die „Tiroler Mobilitätssterne 2013“ endet am 8. Mai 2013.

 

Download Informationsfalter [373 KB]

 

Download Anmeldeformular [181 KB]

 

(as)

 

publiziert am 05.04.2013

Interreg Logo