Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

SeniorInnen als MobilitätsberaterInnen

Workshop, Austausch und Vernetzung in Südtirol

 

Für SeniorInnen ist das öffentliche Verkehrsangebot besonders attraktiv. Trotzdem werden Bus und Bahn von älteren Menschen noch immer viel zu wenig genutzt. Gründe dafür sind nicht zuletzt Wissens- und Informationsdefizite. Am Dienstag, 5. Juni 2012 findet deshalb in Bozen zuerst ein Workshop und anschließend ein Austausch- und Vernetzungstreffen für engagierte SeniorInnen statt.

 

Die Idee ist, dass die Seminarteilnehmer ihr dabei erlerntes Wissen an eindere SeniorInnen innerhalb ihrer Gemeinde, Vereine und Nachbarschaft weitergeben und somit als Multiplikatoren fungieren.

 

Im Workshop am Vormittag (9.00-12.30) lernen sie, wie man Fahrpläne liest, sich Informationen bezüglich Mobilität aus dem Internet holen kann, sowie andere nützliche Fertigkeiten in Bezug auf den öffentlichen Nahverkehr. Für den Workshop reisen auch Nordtiroler SeniorInnen an, welche bereits als MobilitätsberaterInnen Erfahrungen gesammelt haben.

 

Am Nachmittag (14.00-17.00) stehen der Austausch und die Vernetzung der SeniorInnen im Mittelpunkt. Zusammen geht es, nach einigen Informationen über die Geschichte der Rittner Seilbahn, mit dieser auf den Ritten. Nach einer kleinen Wanderung wird der Tag mit Kaffee und Kuchen abgerundet. Sowohl der Workshop als auch der Austausch werden im Rahmen des Projekts „Mobilität ohne Barrieren“ in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Mobilität durchgeführt.

 

 

Anmelden können sich interessierte SeniorInnen bereits jetzt bei Andreas Pichler, Ökoinstitut Südtirol, Talfergasse 2, 39100 Bozen, Tel.: 0471 980048, E-Mail: pichler@oekoinstitut.it

 

Man kann sich auch nur für den Vor- oder den Nachmittag anmelden.

 

(ck)

 

publiziert am 30.03.2012

Interreg Logo