Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Autofreier Tag 2011

Am 22. September ist es soweit: Unter dem Motto "Nimm autofrei!" ruft heuer wieder eine breite Tiroler Plattform zur Teilnahme am europaweiten Autofreien Tag auf.

 

Verkehr ist Sorgenkind Nr. 1
Der weltweite Klimawandel ist eine große Herausforderung für uns. Sorgenkind Nummer eins ist dabei das ungebremste Verkehrswachstum. Jede/r Einzelne kann tagtäglich mit seinem Verkehrsverhalten zum Klimaschutz beitragen. Das ist die zentrale Botschaft mit der die Veranstalter am Autofreien Tag bzw. in der Europäischen Mobilitätswoche für ein klimafreundliches Verkehrsverhalten werben.

 

Mitmachen und Klima schützen!
80 Gemeinden, das Land Tirol, Klimabündnis Tirol, der VVT, die ÖBB, der Postbus und die IVB rufen deshalb zur Teilnahme an der europaweiten Klimaschutzinitiative auf. Der Autofreie Tag wird heuer in Tirol bereits zum zwölften Mal veranstaltet. Er wird im Rahmen des INTERREG IV A-Projekts "Gemeinden mobil" von Klimabündnis Tirol organisiert. Klimabündnis Österreich koordiniert österreichweit die europäische Klimaschutzinitiative.

 

Weitere Informationen zum Autofreien Tag und den vielen Aktionen erhalten Sie im Büro von Klimabündnis Tirol (Tel.: 0512/583558, E-Mail: tirol@klimabuendnis.at) oder unter www.klimabuendnis.at/tirol

 

Eine erste Übersicht über geplante Aktionen finden Sie hier.

 

Download Folder "Nimm Autofrei!"

 

(as)

 

publiziert am 08.09.2011

Interreg Logo