Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Mobilitätszentrale Oberhofen

Andrea Zelger, die zuständige Mobilitätsberaterin der Gemeinde Oberhofen, ist in erster Linie mit Fragen zum lokalen Bahnangebot konfrontiert.

 

Mobilitätszentrale Oberhofen

„Die persönliche Informationstätigkeit als Mobilitätsberaterin ist in unserer Gemeinde noch überschaubar", so Andrea Zelger zur Häufigkeit von Anfragen. Neben der Auskunft zum öffentlichen Verkehrsangebot setzt die Gemeinden zusehends auch auf Initiativen zur Förderung des Radverkehrs sowie des Zufußgehens. So haben in der monatlich erscheinenden Gemeindezeitung Schwerpunkte von "Gemeinden mobil" ihren festen Platz. Jede/r neu angemeldete GemeindebürgerIn erhält übrigens umgehend von der Gemeinde ein "Neuzugezogenen-Paket", das neben allen relevanten Informationen zum öffentlichen Verkehrsangebot auch den praktischen Taschenfahrplan, Ticketinformation etc. enthält.

Interreg Logo