Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Regiobus Mittelgebirge

Mit 1. September ist der „Regiobus Mittelgebirge" auf Fahrt gegangen. Für die „Gemeinden mobil" des Mittelgebirges ist das Verkehrsangebot damit spürbar verbessert worden.

 

Regiobus Mittelgebirge

Für die „Gemeinden mobil" Axams, Aldrans, Birgitz, Götzens, Grinzens, Kematen i. T., Mutters, Natters und Sistrans ist das Verkehrsangebot damit spürbar verbessert worden. Mit dem neuen Angebot wurden nicht nur zusätzliche Verbindungen geschaffen, sondern auch die alten Busse ausgetauscht und durch Niederflur-Busse ersetzt. Das Einsteigen mit Kinderwagen, Rollstuhl oder für ältere Menschen ist so einfacher möglich. Neu ist außerdem die Gratisfahrt im Winter: Alle Wintersportler können zur Axamer Lizum, zur Götzener Bahn und zur Mutterer Alm kostenlos mit dem Bus fahren. Alle Neuerungen im Detail sowie die aktuellen Fahrpläne finden Sie unter www.vvt.at und www.postbus.at

Interreg Logo