Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Ich bin mobil!

Beim Seminar "Nahmobilität von MigrantInnen fördern" wurden neue Angebote vorgestellt und Mobilitätsbarrieren von MigrantInnen diskutiert.

 

Innsbruck, 19 Februar. Das Projekt "Mobilität ohne Barrieren" umfasst neben den beiden Zielgruppen Familien und SeniorInnen auch Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Im Impulsseminar wurde der neue Workshop "ÖV-know-how für MigrantInnen" vorgestellt. Dieser Workshop kann von Gemeinden und Vereinen kostenlos gebucht werden.

 

Daneben wurden weitere Angebote und Best practice-Beispiele zur Förderung eines umweltfreundlichen Mobilitätsverhaltens für Menschen mit Migrationshintergrund vorgestellt.

 

SEMINARUNTERLAGEN:

 

"Mobilität ohne Barrieren" - Zielgruppe MigrantInnen 2014
Mag.a Katharina Munk, Klimabündnis Tirol

 

"ÖV-know-how" - neuer Workshop für MigrantInnen
MMag.a Sabine Aigner, Klimabündnis Tirol

 

Mobilität in Südtirol: Von Albanisch bis Urdu
Dr.in Simone Messner, Autonome Provinz Bozen-Abteilung Mobilität

 

Projekt "Grenzenlos" - Integration durch Sport
Werner Steiner, Sportunion Tirol
 

IVB: Sprachkompetenz fördern
Mag.a Dr.in Birgit Haidacher, IVB
 

 

 


 

Interreg Logo