Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Senior Mobil: Vereinsgründung

Im Jänner mündete das Engagement der „Senioren-Mobil“ in einer Vereinsgründung durch die ÖBB.

 

Das breit aufgestellte Informationsnetzwerk „Senior Mobil“ wurde im Jänner durch den neu gegründeten Verein „ÖBB- Senior Mobil – SeniorInnen schulen und beraten SeniorInnen“ ergänzt und weiterentwickelt. Im Rahmen des ersten Vereinstreffens sprach ÖBB-Vorstandsvorsitzender Christian Kern einen besonderen Dank an die engagierten MobilitätsberaterInnen aus.


Die „Senioren Mobil“ stehen stets für Fragen rund ums Bahnfahren zur Verfügung. Einfache Fragen werden per Telefon oder E-Mail beantwortet, während komplexere Thematiken auch im persönlichen Gespräch direkt am Bahnhof geklärt werden können. Insbesondere neue Technologien können ältere Bahnkunden abschrecken, weshalb Einführungen in die Benutzung von Fahrkartenautomaten sowie zum Online-Ticketkauf angeboten werden. Auch die verschiedenen Service- und Informationsangebote der Verkehrsunternehmen werden von den MobilitätsberaterInnen erklärt.


Weitere Informationen: Klimabündnis Tirol, Mag. Sonja Gamper, Anichstraße 34, 6020 Innsbruck,Tel.:0512/583558-16, Fax-DW 20, E-Mail: sonja.gamper@klimabuendnis.at


Das Projekt „Senior Mobil“ findet im Rahmen des von „Mobilität ohne Barrieren“ statt. Im Mittelpunkt des Programms Interreg IV A Italien-Österreich steht die Arbeit mit Zielgruppen, die auf Nahverkehr und Nahmobilität besonders angewiesen sind.
 

Interreg Logo