Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Infofalter Fahrradabstellanlagen

Der neue Infofalter enthält wichtige Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen.

 

Klimafreundlichen Radverkehr fördern
Die Errichtung von Fahrradabstellanlagen ist eine wirksame Maßnahme, den motorisierten Verkehr einzudämmen, klimafreundliches Verkehrsverhalten zu fördern und die Radinfrastruktur zu verbessern. Allerdings ist nicht jeder Anlagentyp geeignet.

 

Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen
Der neue, im Rahmen des Schwerpunkts "Tirol auf D’Rad" erschienene Informationsfalter gibt Auskunft über die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen. Er enthält die wichtigsten Anforderungen an hochwertige Abstellanlagen sowie die Förderbedingungen des Landes. In der Anlage wird außerdem über das Angebot der GemNova DienstleistungsGmbH bei Beschaffung und Förderabwicklung informiert.

 

Die Broschüre richtet sich vor allem an Gemeinden, gibt aber auch einen schnellen Überblick für all jene, die Interesse an der Anschaffung hochwertiger Radabstellanlagen haben.

 

Anfragen: Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Verkehrsplanung, Tel.: 0512 / 508 40 81, E-Mail: verkehrsplanung@tirol.gv.at

 

"Tirol auf D‘Rad" ist eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol zur Verbesserung unserer Umwelt und Lebensqualität. Mehr zu "Tirol auf D'Rad" finden Sie unter www.tirol.gv.at/mobil

 

 

publiziert am 26. Juni 2012
 

zurück

Interreg Logo