Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Sprachkursmaterial: Umweltfreundlich unterwegs in Südtirol

Was heißt „umsteigen“? Wie nennt man den Ort, wo die meisten Busse abfahren? Was sind die Vorteile des Fahrradfahrens? Wo kann ich den Südtirolpass beantragen?

All diese Informationen und Unterrichtsvorschläge und –materialen dazu sind in dem Sprachkursmaterialkoffer „Umweltfreundlich unterwegs in Südtirol“ enthalten. Er wurde im Rahmen des Projekts „Mobilität ohne Barrieren“ ausgearbeitet und ist für Deutsch- und Italienischkurse konzipiert.

 

Das Material soll zum Abbau von Sprachbarrieren und gleichzeitig zur Sensibilisierung für nachhaltige Mobilität beitragen. Es kann flexibel in den Sprachunterricht eingebaut werden und als Impuls für weitere Aktivitäten zum Thema herangezogen werden. Die praxisbezogenen, interaktiven Unterrichtsvorschläge können auch sehr gut mit einer Exkursion ergänzt werden. Besonders geeignet ist das Material für MigrantInnenkurse. Neben den sprachlichen Aspekten spielt in diesen Kursen auch die Vermittlung von kulturellen und örtlichen Kenntnissen und Kompetenzen eine Rolle. Über die vorgeschlagenen Aktivitäten kann das Thema Mobilität und Umwelt auf spielerische Art und Weise thematisiert werden.

 

Es wurden jeweils 10 Koffer in deutscher und 10 in italienischer Sprache erstellt und bereits an interessierte Sprachschulen und Schulen verteilt. Wenn Sie Interesse am Material haben, wenden Sie sich bitte an das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige. Die Koffer können dort auch ausgeliehen werden.

 

publiziert am 30. Juni 2015

Interreg Logo